ZEITzeugen - Contemporary Witnesses

Exponat #40

ZEITzeugen

Contemporary Witnesses

Germany 2016

 

ZEIT ist eine sehr merkwürdige Sache:

 

Sie ist nicht zu fassen, man kann sie nicht sehen oder ins Regal stellen, nicht fotografieren oder sonstwie einfangen oder ihrer irgendwie habhaft werden.

 

Trotzdem erleben wir täglich wie ZEIT vergeht, wie sich die Dinge im Angesicht der ZEIT verändern, wandeln und manchmal auch verschwinden.

 

Niemand kann der ZEIT entfliehen, sie begreifen oder etwas Geschehenes umkehren.

 

Die lebenden Zeitzeugen großer Ereignisse sind deshalb oft unsere letzte Möglichkeit etwas über die Vergangenheit zu erfahren, was sonst für immer verloren, vergessen und unnahbar bleibt!

 

ZEIT kann man nicht sehen, aber die Veränderungen, die die ZEIT mit sich bringt, graben sich in Gesichter von Menschen genauso ein wie in unsere Landschaften und alles was uns umgibt.

 

Die Zaunpfähle aus Eiche stehen für mich exemplarisch für sichtbar gewordene ZEIT, für Prozesse, für Werden und Vergehen, für vergangene Jahrzehnte und für Spuren denen wir tagtäglich begegnen - und deren Bedeutung uns allzu selten bewusst werden.

 

Ich habe die Pflöcke teilweise angeschliffen und von Dreck, Unrat, Flechten und Pilzen befreit.

Demgegenüber stehen die verwitterten und naturbelassenen Flächen mit einer wunderschönen Patina - starke Kontraste wie jung und alt, neu und gebraucht, schön und hässlich.

 

Für den Bauern sind es einfach Zaunpfähle, für den Ofenbesitzer gutes Brennholz - und für mich sind es ZEITzeugen, die es verdient haben, ihre Geschichte erzählen zu dürfen.

 

Grundplatte ca. 50 mal 50 cm

Höhe der Zeugen zwischen 35 und 45 cm

 

 

HOLZ IST EIN NATÜRLICHER WERKSTOFF. ABWEICHUNGEN IN FORM UND FARBE STELLEN KEINEN MANGEL DAR, SONDERN UNTERSTREICHEN DIE EINZIGARTIGKEIT VON JEDEM OBJEKT!