Der Schrei

Exponat #26

Der Schrei

Germany 2016

 

Als ich eines schönen Tages eine Berberitzenwurzel bearbeiten wollte, hörte ich einen Schrei!

 

Zunächst dachte ich, dass ich mich wohl getäuscht haben müsste!

 

Die Wurzel wand und drehte sich zwischen meinen Fingern und ich dachte bei mir, dass das wohl eine schöne Dose werden könnte.

 

Da hörte ich wieder den Schrei!

 

Vielleicht, dachte ich im Stillen, will die Wurzel ein Fabelwesen werden mit einem sehr langen Hals?

 

Da schrie die Wurzel so laut, dass ich zusammen zuckte und erkannte, was die Berberitze mir mitteilen wollte, was sich förmlich aufzwang und aus jeder Holzpore zu tropfen schien:

 

Den Schrei

 

Und so wurde der Schrei geboren, wurde dreidimensional, und versteht sich ein bisschen als Antwort auf Edvard Munchs zweidimensionale Schreie...

 

Die Geschichte ist aber noch nicht zu Ende:

Der Schrei wollte mehr, wollte ein eigenes Zuhause, einen Ort zum Sein, zum Bleiben und zum Schreien!

 

Da gab ich ihm das uralte, verwitterte Holz mit der Höhle

 

Der Schrei schien begeistert und so führte ich die Beiden zusammen, vereinte was zusammen gehört und lauschte und vernahm

 

einen leisen Schrei

 

 

 

Größe / Maße / Gewicht:

Höhe: ca. 46 cm

Breite: ca. 50 cm

Tiefe: ca. 15 cm

Gewicht: ca. 6 kg

 

Verwendete Materialien:

Das Konterfei wurde aus einer Berberitzenwurzel gefertigt

Den Rahmen bildet ein uraltes, verwittertes Stück Eichenholz